Gesundes Wohnklima Vorteil der ACALOR-Luftwärmepumpe

Das ACALOR-Prinzip schafft ein gesundes Klima in Ihren vier Wänden, indem es die veraltete Konvektionswärme durch natürliche Strahlungswärme ersetzt. Dank einfacher physikalischer Prinzipien gelingt ein direkter Wärmeausgleich zwischen der Heizung und Objekten im Raum, ohne dass es zu schädlichen Luftverwirbelungen kommt.

Die so entstehende Wärme entspricht dem Wärmeempfinden, das wir von der Sonne kennen. Sie legt sich direkt auf die Haut und verteilt sich gleichmäßig auf alle Körperteile, sorgt für eine bessere Durchblutung und regt Aktivität an.

Konvektionswärme, Strahlungswärme, was macht schon den Unterschied?

Die Art des Heizens ist entscheidend dafür, wie wohl wir uns in einem Raum fühlen.

Die Konvektion (Wärmeübertragung) kennen wir von klassischen Heizkörpern. Dabei wird zunächst die Raumluft erwärmt. Die warme Luft steigt, ausgehend von der Heizung, nach oben, während kalte Luft zum Boden absinkt. Im ganzen Raum entstehen Luftverwirbelungen und Wärmeunterschiede (bis zu 15 Grad zwischen Decke und Boden), die nicht nur für ein unangenehmes Gefühl auf der Haut sorgen, sondern auch Kleinstlebewesen wie Mikroben und Staub transportieren. Keine Umgebung für Allergiker.

Übrigens entsteht auch bei wassergeführten Fußbodenheizungen noch ein Anteil von 40 % Konvektionswärme.

Bei der Strahlungswärme wird die Luft selbst nicht erhitzt. So können keine Luftverwirbelungen entstehen. Verschwunden ist das unangenehme Gefühl dicker Luft, die Sie kaum atmen lässt.

Die Wärmestrahlen treffen direkt auf Objekte im Raum und sorgen für einen direkten Temperaturausgleich zwischen Wärmequelle und Körper. Vergleichbar ist das zum Beispiel mit einem Kachelofen oder der Infrarotlampe einer ärztlichen Wärmebehandlung. Die ACALOR-Luftwärmepumpe gibt konstant eine milde Wärme ab, die der voreingestellten Wunschtemperatur entspricht, sodass es nicht zu einem Überheizen wie bei Kachelöfen kommt.

Einfache Physik, clever eingesetzt

Die ACALOR-Wärmepumpe macht sich ein einfaches physikalisches Prinzip, die Direktkondensation, zunutze.

Die Wärmeenergie, die aus der Luft gewonnen wird, geht, ohne Umwege z.­ B. über eine Wasserleitung, direkt ins Gebäude. Das Kältemittel fließt durch Kupferrohre unter dem Estrich und gibt Energie nur dort ab, wo der Boden kälter ist als das Arbeitsmittel. So wird der Boden an jeder Stelle gleichmäßig erwärmt und strahlt, wiederum über Temperaturausgleich, auf alle Objekte im Raum ab.

Nach dem gleichen Prinzip erwärmen die Infrarotstrahlen der Sonne die Erde. Sie merken das, wenn im Winter die Sonne scheint. Trotz kalter Lufttemperatur sorgt die Sonne bei Windstille für ein angenehm warmes Gefühl auf der Haut. Sie durchdringt die obersten drei Hautschichten und sorgt im ganzen Körper für Wohlbefinden.

Mit der ACALOR-Luftwärmepumpe können Sie sich die Sonne ins Haus holen und im Winter wie im Sommer das gleiche angenehme Klima spüren. Als wären Sie immer an der frischen Luft.