Warum eine Brauchwasserwärmepumpe?

  • Weil sie ein unlösbares Passwort ist
  • Weil sie den Schwiegervater beeindruckt
  • Weil man unendlich viele Karmapunkte bekommt
  • Weil sie sehr effizient warmes Brauchwasser erhitzt und eine Leistungszahl von 4,0 erreicht

Für Schlaufüchse: Die ACALOR Brauchwasserwärmepumpe.

Ob Häuschen im Grünen oder Altbauwohnung in der Stadt – alle haben heute das gleiche Problem: Aufgrund der verbesserten Isolierung müssen wir weniger heizen, und die Heizungsleistung in den Wohnräumen sinkt. Dadurch benötigen wir besonders viel Energie für unseren Warmwasserbetrieb – und zwar das gesamte Jahr über.

Wir finden: Höchste Zeit für eine schlaue Lösung. Deshalb haben wir den ACALOR Enthitzer über Jahre weiterentwickelt und mit einer Brauchwasserwärmepumpe kombiniert. Das Ergebnis ist eine Brauchwasserwärmepumpe, die besonders energieefzient warmes Brauchwasser erzeugt. Für alle Experten unter Ihnen einmal kurz auf Fachchinesisch: Bei einer Version mit odoriertem Propan als Kältemittel werden COPs von 4,0 nach EN 255-3 erreicht. Für alle anderen auf Norddeutsch: Nicht schlecht, Herr Specht!

Und nun die Erklärung auf Hochdeutsch: Während der Heizperiode in den kalten Monaten wird das Warmwasser weiterhin durch die Überhitzungswärme erzeugt. Reicht der Heizbetrieb nicht aus – beispielsweise im Sommer oder in den Monaten dazwischen –, dann schaltet sich die Brauchwasserwärmepumpe automatisch ein und erwärmt ab sofort das Wasser. So befindet sich stets das effzienteste System in Funktion. Kurzum: Mit ACALOR nutzen Sie Energie das gesamte Jahr über schlauer. Hand drauf.

Schlaukasten

ACALOR SCHLAUKASTEN.

Heute: Alles über die Brauchwasserwärmepumpe.

• Laut einer Erhebung aus dem Jahr 2011 schafft ein Hamster im Durchschnitt zwischen 40 und 60 Umdrehungen pro Minute in seinem Laufrad. Verbindet man das Rad mit einem Generator, können so bis zu 0,5 Watt gewonnen werden. Wir haben mal nachgerechnet: Mit einer ACALOR Brauchwasserwärmepumpe sparen Sie gegenüber der Ausgangsvariante jährlich rund 800 Kilowattstunden. Um so viel Strom zu erzeugen, müssten 609 Hamster ein Jahr lang unermüdlich strampeln. Unsere Brauchwasserwärmepumpe spart übrigens auch mit Geräuschen und ist leiser als eine Waschmaschine oder ein Trockner.
                
• Zugegeben, unsere Brauch-was-ser-wär-me-pum-pe spart nicht besonders mit Silben. Dafür ist sie ein wahres Energiesparwunder. Denn: Der Enthitzer erzeugt in Kombination mit der ACALOR Brauchwasserwärmepumpe sehr ergiebig warmes Brauchwasser und erreicht eine Leistungszahl von 4,0. Das bedeutet: Was man an Energie – in diesem Fall Strom – hineinsteckt, bekommt man vierfach in Form von besonders angenehmer Wärme heraus.
 
• Absolut stubenrein: Auch bei sehr niedrigen Innenlufttemperaturen lässt sich das Wasser auf bis zu 65 °C erwärmen. Das spart nicht nur Energie, sondern schützt auch vor Legionellen.
 
• Eine Frage an alle Sparfüchse: Was kommt heraus, wenn man eine ACALOR Brauchwasserwärmepumpe mit einer ACALOR Direktwärmepumpe und einer Photovoltaikanlage kombiniert?

A) Eine Brauchwasserdirektwärmeanlage, die besonders schöne Fotos macht.
B) Eine Betriebskostenersparnis von über 60 Prozent gegenüber einer herkömmlichen Heizung.
C) Eine lohnende Förderung durch BAFA und KfW.
                                        
Ein Tipp: Zwei Antworten sind richtig.

Info-Prospekt

Jetzt noch schlauer werden und unseren Prospekt mit vielen weiteren Informationen herunterladen

Info-Prospekt herunterladen

Energie schlauer nutzen!

Ob im Meeting, im Alltag oder Zuhause: Mit unseren Tipps nutzen Sie Ihre eigene Energie ab sofort schlauer

zu den Tipps