Service-Leistungen von ACALOR®.

1. First-Level-Support:

Unser First-Level-Support besteht aus einer technischen Hotline, die Mo-Fr von 7-19 Uhr besetzt ist (gegen Aufpreis ist auch 24/7-Service möglich). Hier wird Ihr Problem aufgenommen und es werden Ihnen Tipps gegeben, wie Sie typische Bedienungsprobleme u.ä. lösen können.

2. Second-Level-Support:

Wenn unsere Kollegen Ihnen im ersten Schritt nicht helfen konnten, wird ein Ticket angelegt und Ihre Frage wird an Fernwartungs-Spezialisten weitergeleitet. Diese Experten rufen Sie dann zurück und führen eine Ferndiagnose und Fern-Support mit Ihnen durch. Für den Fern-Support ist es erforderlich, dass Sie bereit sind, kleinere Handgriffe an der Anlage selbst zu machen (z.B. bei ausgeschalteter Anlage einen Miniatur-Schalter umzuschalten). Wenn Sie das nicht möchten, empfehlen wir, ein handwerklich geschicktes Familienmitglied oder einen Nachbarn hinzuzuziehen, denn eine solche Fern-Wartung löst in 60% der Fälle das Problem und ist erheblich preiswerter, als ein Besuch eines Service-Technikers, der dafür zu Ihnen hinausfahren muss. Deshalb haben wir unsere Anlagen so gebaut, dass dies auch für einen Laien möglich ist und deshalb nutzen unsere Kunden diesen Service auch sehr gerne.

3. Third-Level-Support:

Wenn sich das Problem auch über Fern-Wartung nicht lösen ließ, konnte über die Ferndiagnose dennoch die Fehlerursache eingegrenzt werden und wir können so ermitteln, welche Ersatzteile und welches Spezialwissen bei Ihnen vor Ort benötigt wird. Auf dieser Basis entscheidet unsere Einsatzleitung dann, welche Service-Techniker zu Ihnen geschickt werden. Die Kollegen führen dann die Arbeiten aus, die echtes handwerkliches Können, Erfahrung und spezielle Zertifizierungen erfordern: Kältemittel ablassen oder auffüllen, Ersatzteile aus- und einlöten, Bauteile der Steuerung auswechseln usw.).

Kosten der Services:

All unsere Dienstleistung sind natürlich grundsätzlich kostenpflichtig. Sie können dies nach Aufwand bezahlen (=nur dann, wenn Sie den Service wirklich benötigen) oder über einen Service- oder Wartungs-Vertrag. Kunden mit Vertrag werden gegenüber Kunden ohne Vertrag bevorzugt behandelt und erhalten, wenn es ein hohes Aufkommen von Service-Anfragen gibt, höhere Priorität und schnelleren Service.

Keine Wartungspflicht:

Anders als bei anderen Wärmepumpen werden in ACALOR-Anlagen i.d.R. keine klimaschädlichen Kältemittel verwendet, sondern klimaneutrale, natürliche Kältemittel (z.B. R290). Dies erfordert besondere Sorgfalt bei der Installation der Anlage, ist aber gut für das Klima (und auch für das Portemonnaie). Denn weil die echten ACALOR-Wärmepumpen (anders als bei den meisten Wettbewerbern) schon seit 1993 mit klimaneutralen Kältemitteln betrieben werden, besteht dafür KEINE gesetzliche Wartungs-PFLICHT. Und Wartungen kosten natürlich Geld, das kennt man ja vom Auto. Bei ACALOR können Sie als Betreiber selbst entscheiden, ob und wie oft und in welchen Intervallen Sie die Anlage warten lassen wollen. Natürlich funktioniert eine gute gewartete Anlage besser, als eine Anlage, die gar nicht gewartet wird. Unterm Strich empfehlen Ihnen, Ihre ACALOR-Anlage nicht jährlich, sondern etwa alle drei Jahre warten zu lassen. Aber Sie sind dazu nicht verpflichtet und es gibt auch (in Ausnahmen) Anlagen, die seit 20 Jahren nicht gewartet wurden und die dennoch immer noch gut funktionieren.

 

 

WAS KÖNNEN WIR FÜR SIE TUN?

Sie wollen mehr über uns und unsere Produkte erfahren?
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Einer unserer Mitarbeiter
wird sich umgehend bei ihnen melden.

T. +49(0)3841 - 32 77 10
F. +49(0)3841 - 32 77 110
info@acalor.de

Datenschutzhinweis: Mit Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zur Bearbeitung Ihrer Anfrage nutzen dürfen. Weitere Hinweise zum Datenschutz und zu Widerrufsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzseite.